Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Wurzelspitzenresektion in München

WURZELSPITZENRESEKTION

Eine Wurzelspitzenresektion (WSR) ist oft der letzte Versuch, den Zahn zu erhalten und den Entzündungsherd an entsprechender Stelle zu beseitigen. Die Behandlung kommt zum Einsatz, wenn die Entzündung der Wurzelspitze mit einer normalen Wurzelbehandlung nicht beseitigt werden kann.

Der Erkrankung geht Oft eine Entzündung mit Karies im fortgeschrittenen Stadium einher, was zur Folge hat, dass sich Bakterien bis ins Zahninnere sowie dem Wurzelkanal ausbreiten. Im Gegensatz zur Wurzelbehandlung wird bei einer WSR nur die Wurzelspitze, jedoch nicht die gesamte Wurzel des Zahns entfernt.

Unumgänglich ist eine Wurzelspitzenresektion bei folgenden Bedingungen:

  • Parodontitis an der Wurzelspitze
  • Wurzelnahen Zyste
  • Vorliegen einer Wurzelkrümmung
  • Zahnfrakturen im Wurzelbereich

Bei erfolgreicher Behandlung können die Zähne noch über Jahre erhalten bleiben.

 
 
Seite 3 von 4